Was früher durch die traditionellen Heiler Hawaiis mit energetischen Tanzbewegungen des Hula vermittelt wurde, hält heute Einzug in die moderne Massagetechnik.

 

Dabei ist die Bezeichnung als Massage im Grunde nicht völlig zutreffend, denn mit der Lomi Lomi Nui – auch „Hawaiianische Tempelmassage“ genannt – wird der gesamte Körper vom Therapeuten zusätzlich zur Massage auch gedehnt und gestreckt, um Verspannungen und Blockaden zu lösen.

 

Die spirituellen Wurzeln dieser Wellnessbehandlung finden sich heute vor allem auch noch in der musikalischen Untermalung mit hawaiianischer Entspannungsmusik, die zum Träumen, Entspannen und Loslassen einlädt.

Neben der therapeutisch physischen Wirkung kann die Lomi Lomi Nui folglich auch immer noch als eine Art reinigendes und harmonisierendes Ritual verstanden werden, das die Befreiung von belastenden Energien – vor allem von unserem Alltagsstress – anstrebt.