Bei der Manuellen Therapie handelt es sich um spezielle Handgriff-Techniken, welche Bewegungsstörungen im Bereich der Extremitäten-Gelenke oder der Wirbelsäule lokalisieren und analysieren.

Der auf diese Weise erhobene Befund dient als Grundlage zu den anschließenden therapeutisch manuellen Handgriffen (lat. manus = die Hand), die von unseren ManualtherapeutInnen durchgeführt werden. Sie werden sowohl zur Schmerzlinderung als auch zur Mobilisation von Bewegungseinschränkungen und zu Manipulationen von Gelenken eingesetzt.

Häufig handelt es sich hierbei um sog. reversible, d. h. umkehrbare Funktionsstörung des Gelenks oder der zu diesem Gelenk gehörigen Muskulatur. Die Auswahl der jeweilig einzusetzenden Mobilisationstechniken wird bestimmt durch den Befund, die eingeschränkte Bewegungsrichtung und die Form des Gelenks. Zudem sind unsere ManualtherapeutInnen nach vielfältigen Konzepten ausgebildet, die bestmöglich und auf Ihre Beschwerden spezifiziert angewendet werden können.

Mit der Manuellen Therapie steht unserem Therapeuten-Team damit eine gezielte, gelenkschonende und meist schmerzfreie Behandlungstechnik für Sie zur Verfügung!