Seit der Entwicklung in den 1940er-Jahren von dem Ehepaar Berta (Krankengymnastin) und Karel (Neurologe) Bobath hat sich die gleichnamige Bobath-Therapie sowohl bei Erwachsenen als auch – und vor allem – bei Säuglingen und Kindern als physiotherapeutisches Behandlungskonzept erfolgreich etabliert und weiterentwickelt.


Auf neurophysiologischer Basis können wir somit Säuglingen, Kindern und Jugendlichen u. a. mit folgenden neurologischen Auffälligkeiten bzw. vom Arzt gestellten Diagnosen in der Bobath-Therapie effektiv helfen: 

  • Asymmetrien
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Überstreckungen
  • erhöhte oder zu schlaffe Muskelspannungen (Muskeltonusstörungen)
  • neurologische Auffälligkeiten, wie zum Beispiel Spastiken/ Hemiparesen

Bei etwas älteren Kindern sind in der Regel Gleichgewichtsprobleme, Gangunsicherheiten, Fehlhaltungen und Fehlbelastungen (Skoliosen) unser Ansatzpunkt dieser vielfältigen Bobath-Therapie.

Das höchste Ziel, welches wir mit Ihrem Kind erreichen möchten, ist der Ausbau seiner Fähigkeiten und Kompetenzen bis hin zur größtmöglichen Selbstständigkeit! Kinder werden dazu nach Bobath spielerisch zu Alltagsaktivitäten motiviert, um Sensorik- und Gleichgewichtsstörungen zu beheben. Bewegungsanreize und -erfahrungen sollen das motorische Lernen anregen, sodass Kindern mit Bewegungs-, Koordinations- und Wahrnehmungsstörungen zu einer optimalen Entwicklung verholfen werden kann.

 

Dabei begleiten nicht nur wir Therapeuten Ihr Kind auf diesem Weg. Auch Sie werden gewissermaßen als Co-Therapeut Teil des Teams. Unter unserer stetigen Anleitung und individuellen Betreuung führen Sie ein auf Ihr Kind und Ihr Zuhause eigens zugeschnittenes Übungsprogramm durch.

 

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Ihnen und Ihrem Kind!